In Revit kennen wir die sogenannten Profilfamilien, die man sehr vielseitig einsetzen kann und die einige Vorteile bieten.

Eine Profilfamilie ist im Grunde ein reines 2D-Linienobjekt. Man zeichnet in der Familie das Profil z.B. eines Stahlträgers und kann dieses Profil bei einem Sweep zuweisen. Selbstverständlich kann man dieses Profil auch parametrisieren.

Verwendet man eine solche Familie, erhält man quasi Gratis noch dazu 5 weitere Parameter:

– Profil
– Horizontaler Profilversatz
– Vertikaler Profilversatz
– Winkel
– Profil ist gespiegelt

Richtig interessant wird es aber, wenn man statt des Sweeps die Sweep-Verschmelzung verwendet, denn hier kann man sowohl das Anfangs- als auch das Endprofil individuell auswählen.

Aber seht selbst…. 🙂

Teil 1
Teil 2
Teil 3

Posted by oliver Langwich

Dipl.-Ing. Oliver Langwich, Jahrgang 1973. Bereichsleiter/Consultant Hochbau/BIM bei Contelos GmbH, Hannover. Studium Konstruktiver Ingenieurbau an der FH Nordostniedersachsen. 2006-2009 Vertriebsingenieur International ABCguard safety systems GmbH. 2009 bis 2016 heute Consultant Application Engineer Hochbau/BIM. Seit 2016 Bereichsleiter Hochbau / BIM. Analyse und Konzeption von Arbeitsweisen und Richtlinien. Erarbeitung von Schulungskonzepten und Unterlagen. Ausbildung von Mitarbeitern, Trainern und Admins. Entwicklung von 3D-Modellierungs-Konzepten (Brücken, Tunnel, Wasser- und Abwasserbauwerke, Hoch- und Tiefbau).