Von: Janek Pfeifer [mailto:jp@ubiplan.com]

Das inzwischen siebte Treffen der Revit User Group (RUG) Berlin fand am vergangenen Mittwoch
dem 17.1.18 bei Leonhard, Andrä und Partner (LAP) statt. Die Mehrzahl der Anwesenden kam aus
dem Bereich der Tragwerksplanung, aber auch Architekten und eine Baufirma waren vertreten.
Wir bedanken uns herzlich beim Gastgeber, der nicht nur erneut seine Räumlichkeiten zur Verfügung
gestellt, sondern neben einer angenehmen Atmosphäre auch wieder für unser leibliches Wohl
gesorgt hat.

Frau Steinberg, die auch schon auf der AU2017 zum Thema referiert hat, gab Einblicke in das FAIR
Projekt. Die „Facility for Antiproton and Ion Research“ ist eine internationale, am Helmholtz Institut
angegliederte Forschungseinrichtung und wird z.Z. nördlich von Darmstadt gebaut.

image

Ihr Vortrag beleuchtete zentrale Themen der Projektvorbereitung wie Koordination von
Planschnitten und Aufbau von Achsensystemen sowie die Implementierung einer PunktkoordinatenStrategie zur Vermaßung und Verortung von Objekten und Durchbrüchen in gekrümmten Wänden.

Darüber hinaus wurde live gezeigt, wie speziell für das Projekt entwickelte Familien und deren
Beschriftungen funktionieren. Dabei wurde auch beleuchtet, welchen Probleme RevitVersionssprüngen innerhalb eines laufenden Projektes auf die Planung haben können, und dass dabei auch Plug-Ins von Drittherstellern betrachtet werden müssen.

Es entstand eine rege Diskussion zum Thema, da einige Anwesende schon leidvolle Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln konnten. Es bestand aber auch großes Interesse an den verwendeten PlugIns. Zum Abschluss des Vortrags gab es einige ermutigende Gedanken dazu, mit welchen Strategien die bei der Arbeit mit Revit auftretenden Schwierigkeiten gemeistert werden können.

Anschließend gab es noch einen regen Austausch zu unterschiedlichen Themen rund um Revit und
BIM-Planung – so dass sich die Letzten erst nach gut 4 Stunden auf den Heimweg machten. Es war
ein wirklich gelungener Abend.

Posted by oliver Langwich

Dipl.-Ing. Oliver Langwich, Jahrgang 1973. Bereichsleiter/Consultant Hochbau/BIM bei Contelos GmbH, Hannover. Studium Konstruktiver Ingenieurbau an der FH Nordostniedersachsen. 2006-2009 Vertriebsingenieur International ABCguard safety systems GmbH. 2009 bis 2016 heute Consultant Application Engineer Hochbau/BIM. Seit 2016 Bereichsleiter Hochbau / BIM. Analyse und Konzeption von Arbeitsweisen und Richtlinien. Erarbeitung von Schulungskonzepten und Unterlagen. Ausbildung von Mitarbeitern, Trainern und Admins. Entwicklung von 3D-Modellierungs-Konzepten (Brücken, Tunnel, Wasser- und Abwasserbauwerke, Hoch- und Tiefbau).