Einige unserer Bauteile wie z.B. Wände, Stützen und Türen, müssen bestimmten Brandschutzanforderungen genügen. Deshalb gibt es auch den Parameter “Brandschutzanforderung” in Revit. Sobald ich diesen Parameter ausgefüllt habe, kann ich mit einer Beschriftungsfamilie diese Bauteile automatisch oder einzeln beschriften lassen. Revit liest die Information aus dem Parameter aus und stellt ihn dar. Ich nenne das in meinen Trainings immer “Intelligente Beschriftung”.
Vorteile:

  • Ändert sich der Wert, also die Brandschutzanforderung, dann ändert sich nach der Eingabe automatisch in allen Ansichten die Beschriftung.
  • Auf Grund seines eindeutigen Kategorie-Aufbaus, kann ich einfach auf Bauteile klicken und Revit erkennt autom. welche Kategorie es ist und welche Beschriftung dafür verwendet und angezeigt werden soll.

Im vorliegenden Fall, möchte ich eine Beschriftungsfamilie erstellen, die für Mehrere Kategorien verwendbar ist. Das ist einfach, denn es gibt die Familienvorlage “ M_Beschriftung für mehrere Kategorien” natürlich und sie reagiert im Projekt auch wunderbar auf wirklich alle Kategorien….!
Beispielsweise die Beschriftung “Typname”. Man sieht, alle Bauteile werden beschriftet, wenn ich Sie abklicke mit dem Befehlt “Nach Kategorie Beschriften”
image
Jetzt möchte ich aber, dass nur die Bauteile eine Beschriftung “Brandschutzanforderung” erhalten, die auch wirklich den Parameter enthalten.
Dazu muss ich in der Beschriftungsfamilie lediglich einen Filterparameter setzen:
image
Das war es! Diese Beschriftung erscheint ab jetzt nur noch, wenn das Bauteil tatsächlich den Parameter “Brandschutzanforderung” enthält.
image

Posted by oliver Langwich

Dipl.-Ing. Oliver Langwich, Jahrgang 1973. Bereichsleiter/Consultant Hochbau/BIM bei Contelos GmbH, Hannover. Studium Konstruktiver Ingenieurbau an der FH Nordostniedersachsen. 2006-2009 Vertriebsingenieur International ABCguard safety systems GmbH. 2009 bis 2016 heute Consultant Application Engineer Hochbau/BIM. Seit 2016 Bereichsleiter Hochbau / BIM. Analyse und Konzeption von Arbeitsweisen und Richtlinien. Erarbeitung von Schulungskonzepten und Unterlagen. Ausbildung von Mitarbeitern, Trainern und Admins. Entwicklung von 3D-Modellierungs-Konzepten (Brücken, Tunnel, Wasser- und Abwasserbauwerke, Hoch- und Tiefbau).